Ausgezeichnete Universitätsmedizin am UKU und RKU

Sie gehören zu den Top-Mediziner in Deutschland: In der „Stern-Ärzteliste 2024“ werden 27 Ärzte des Universitätsklinikums Ulm (UKU) und der RKU – Universitäts- und Rehabilitationskliniken Ulm in insgesamt 30 verschiedenen Fachbereichen ausgezeichnet.

Das Magazin Stern ermittelt jährlich gemeinsam mit dem unabhängigen Rechercheunternehmen Munich Inquire Media (MINQ) die ausgezeichneten Ärzte.

Die Auswahlkriterien umfassen Fachexpertise, Engagement in Fachgesellschaften, Veröffentlichungen, Fallzahlen und Patientenbewertungen. Überdies werden Befugnisse zur Weiterbildung sowie Zertifikate als Qualitätsindikatoren gewertet.

Prof. Dr. Udo X. Kaisers, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des UKU, betont, dass die Empfehlungen die breite Expertise der Universitätsmedizin Ulm verdeutlichen. „Die hier festgestellte hohe Kompetenz und Qualität unserer Ärzte ermöglicht eine fachübergreifende, interdisziplinäre Behandlung unterschiedlicher Erkrankungen und Verletzungen auf höchstem Niveau. Dies trägt entscheidend zur Exzellenz der Universitätsmedizin Ulm bei“.

Auch RKU-Geschäftsführer Sadik Taştan freut sich über die Auszeichnung: „Diese bestätigt einmal mehr die Fachkompetenz unserer Ärzte am RKU. Dies spornt uns natürlich auch an, gemeinsam mit dem Universitätsklinikum eine bestmögliche medizinische Versorgung zu gewährleisten.“

Frühchen-Spezialistin und Fußchirurgin auf „Stern“-Liste: Ärztinnen des Klinikums Neubrandenburg von Magazin empfohlen

Unter den rund 3700 Medizinern in Deutschland, die vom Magazin „Stern“ in der „Stern-Ärzteliste 2024“ veröffentlicht wurden, sind erneut zwei Ärztinnen des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums Neubrandenburg. Die Leitende Oberärztin der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Prof. Dr. med. Eva Rieck, wurde im Bereich der Frühgeborenenmedizin – der Neonatologie – als eine von 44 Ärztinnen und Ärzten bundesweit empfohlen. Dr. med. Angela Simon, Chefärztin der Klinik für orthopädische Fuß- und Sprunggelenkchirurgie am Standort Malchin des DBK, erhielt die Empfehlung im Bereich Fußchirurgie. Sie ist in diesem Fachgebiet eine von 60 ausgezeichneten Medizinerinnen und Medizinern deutschlandweit.

Der „Stern“ hat in diesem Jahr Fachärzte aus 107 Fachbereichen in seine Liste aufgenommen und arbeitet bei der Erstellung nach eigenen Angaben mit dem unabhängigen Rechercheinstitut MINQ zusammen. Die Redakteure sammeln laut „Stern“ zunächst einen Pool von Fachärzten, die bestimmte Kriterien erfüllen – zum Beispiel Fachgesellschaften leiten, Leitlinien u.a. Publikationen veröffentlichen, anerkannte Zertifikate prüfen und hohe Fallzahlen in ihren Abteilungen haben. Die weitere Auswahl erfolgt dann nach Angaben des Magazins auf der Grundlage von Empfehlungen durch andere Kollegen und Patienten sowie Selbstauskünfte und Recherche in Publikationen der Mediziner. Das Stern-Sonderheft „Gute Ärzte für mich“ ist im Februar erschienen.

varisano unter den Besten

Insgesamt sieben Mal erscheinen die varisano Kliniken Frankfurt-Main-Taunus in der kürzlich veröffentlichten Ärzteliste der Sonderausgabe des Magazins „Stern“. Gleich drei Mal ist hier Prof. Dr. med. Matthias Schwarzbach, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie am varisano Klinikum Frankfurt Höchst, gelistet, und zwar für die Bereiche Viszeralchirurgie, Knochenkrebs und Gallenblasen- sowie Gallenwegschirurgie. Im Gebiet der Gallenblasen- und Gallenwegschirurgie punktet varisano doppelt. Auch Prof. Dr. med. Matthias Seelig, Chefarzt der Klinik für  Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie an den varisano Kliniken des Main-Taunus-Kreises, wird hier empfohlen. Prof. Dr. med. Hendrik Manner, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie und interventionelle Endoskopie, Diabetologie und Endokrinologie, Infektiologie, Allgemeine Innere Medizin am varisano Klinikum Frankfurt Höchst, wird für invasive Gastroskopien hervorgehoben. Zu den besonderen Empfehlungen gehört ebenso die von Dr. med. Alexandra Weltzien geleitete Klinik für Kinderchirurgie. Auch die Versorgung von Frühchen (Neonatologie, seit Ende April 2023 unter neuer chefärztlicher Leitung von Dr. med. Christopher Meudt und Daniel Lorenz, zuvor PD Dr. med. Lothar Schrod) am varisano Klinikum Frankfurt Höchst wird gelobt.

Verantwortlich für die systematische Auswertung zur Erstellung der neuen Ärzteliste ist Munich Inquire Media (MINQ).  Die Recherche orientierte sich nach Angaben des Magazins an Gesprächen mit Experten, durch Auswertung von Daten, die Erhebung von anerkannten Zertifikaten und vor allem durch Empfehlungen von Medizinern.

77 Empfehlungen für Ärzte des UKSH

Lübeck – St. Jürgen: Das Magazin „stern“ hat mit dem Heft „Gute Ärzte für mich“ seine jährliche Empfehlungsliste herausgegeben. 77-mal spricht das Magazin Empfehlungen für 69 Ärzte des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) aus, die damit laut „stern“ zu den Spitzenmedizinern in Deutschland gehören.

37 Ärzte werden am Campus Kiel in 36 Fachrichtungen empfohlen; am Campus Lübeck sind es 32 Ärzte in 32 Fachrichtungen. Damit gibt es für das UKSH mehr Empfehlungen als im vergangenen Jahr.

Die Zeitschrift will mit dem Ranking Erkrankten die Suche nach den richtigen Spezialistinnen und Spezialisten in den jeweiligen Fachgebieten erleichtern. Der „stern“ präsentiert die Ärzteliste in Zusammenarbeit mit dem unabhängigen Recherche-Institut MINQ. Grundsätzlich könne nach Angaben der Herausgeber jeder Mediziner in die Recherche aufgenommen werden. In einem „aufwendigen, mehrstufigen“ Verfahren werde dann strikt anhand der Interessen der Patientinnen und Patienten ausgewählt, wer besonders qualifiziert sei. Die Listung der Fachärzte basiert nach Angaben des „stern“ unter anderem auf Interviews mit anderen Medizinern, Patientenempfehlungen, einer Auswertung der wissenschaftlichen Tätigkeit im Rahmen nationaler und internationaler Fachmedien sowie einer Selbstauskunft.

Einige der UKSH-Experten werden in mehreren Fachgebieten ausgezeichnet. Dazu zählen in Kiel Prof. Dr. Ralf Baron (Diabetische Polyneuropathie, Schmerztherapie), Prof. Dr. Thomas Becker (Viszeralchirurgie, Leberspezialist, Gallenblasen- und Gallenwegschirurgie, gastrointestinale Tumoren) und Prof. Dr. Jörg Wiltfang (Implantologie, Schlafmedizin) sowie in Lübeck Prof. Dr. Dr. h.c. Tobias Keck (Viszeralchirurgie, gastrointestinale Tumoren, Gallenblasen- und Gallenwegschirurgie) und Prof. Dr. Peter Mailänder (Handchirurgie, plastisch-rekonstruktive Chirurgie).

Zwei Ärzte des CaritasKlinikums Saarbrücken auf der neuen Stern-Liste „Gute Ärzte für mich“

Prof. Dr. Manfred Lutz und Dr. med. Jochen Maus, Chefarzt der Klinik für Psychosomatik in St. Josef Dudweiler, erneut ausgezeichnet

Dazu wird mitgeteilt: Bereits zum dritten Mal in Folge hat der Stern im Februar seine große Ärzteliste „Gute Ärzte für mich“ veröffentlicht. Die Medizinjournalisten des Stern und das unabhängige Recherche-Institut MINQ haben einen multidimensionalen Ansatz gewählt, um renommierte Fachleute in 107 medizinischen Bereichen zu finden. Dazu gehören mit Professor Dr. med. Manfred Lutz und Dr. med. Jochen Maus auch zwei Ärzte aus dem CaritasKlinikum Saarbrücken.

Professor Dr. med. Manfred Lutz, Chefarzt der Medizinischen Klinik mit dem Schwerpunkt Gastroenterologie, Endokrinologie, Infektiologie, Stoffwechsel- und Ernährungskrankheiten, wurde im Bereich Gastrointestinale Tumoren ausgezeichnet. Dabei wurden als Besonderheiten die endoskopische Tumortherapie sowie die Koordination individueller multimodaler Therapien erwähnt. „Die endoskopische Vorsorge und minimalinvasive endoskopische Behandlung von Tumorerkrankungen gehören ebenso zu unseren Schwerpunkten wie akute und chronische Entzündungen der Bauchspeicheldrüse oder des Darms“, erklärt Professor Lutz, der die Klinik seit 20 Jahren leitet. Er ist in der Region einer der Ärzte, die im Bereich von Speiseröhre, Magen und Darm Tumoren endoskopisch operieren, also minimal-invasiv durch die körpereigenen Öffnungen. Neben der praktischen Pionier-Arbeit mit Patienten ist das CaritasKlinikum auch an zahlreichen Studien beteiligt. Lutz ist in der Europäischen Krebsgesellschaft EORTC engagiert, arbeitet national an der Weiterentwicklung von medizinischen Leitlinien mit, hat über 60 wissenschaftliche Publikationen veröffentlicht und gibt sein Wissen in Lehrveranstaltungen und Fortbildungen weiter.

Dr. med. Jochen Maus, Chefarzt der Klinik für Psychosomatik, gehört zu den top bewerteten Ärzten im Bereich der psychosomatischen Medizin. Das Magazin hat für den Chefarzt als Besonderheiten die Behandlungen von Schmerz- und Traumafolgestörungen herausgearbeitet. „In unserer Klinik behandeln wir das gesamte Spektrum psychosomatischer Erkrankungen mit wissenschaftlich anerkannten Methoden“, betont Dr. Maus, der die Klinik seit 20 Jahren leitet. „Unser hochqualifiziertes interdisziplinäres Team aus spezialisierten Ärzten, Psychologen, Pflegekräften, Kreativtherapeuten, Sozialarbeitern und Sporttherapeuten stellt die Patientinnen und Patienten mit ihren individuellen Kranken- und Leidensgeschichten ins Zentrum der Behandlung. Um den jeweiligen Bedürfnissen gerecht zu werden, gewährleisten wir eine ganzheitliche und maßgeschneiderte Behandlung.“ Die Klinik für Psychosomatik mit 62 stationären Plätzen, davon 38 auf der Bettenstation und 24 in der Tagesklinik ist eine der größten psychosomatischen Abteilungen an einem Allgemeinkrankenhaus in Deutschland.

Die Grundlage zur Aufnahme in die Stern-Ärzteliste sind Interviews mit Ärzten und Empfehlungen von Medizinern aus den jeweiligen Fachgebieten, die genauso in die Bewertung mit eingeflossen sind wie Daten aus Fachveröffentlichungen, Erhebung von Zertifikaten und Bewertungen durch Patientinnen und Patienten.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnungen, die unseren Anspruch an hohe Qualität im CaritasKlinikum Saarbrücken widerspiegeln,“ sagt die Ärztliche Direktorium Margret Reiter. „Bei uns können Patienten sicher sein, dass sie die bestmögliche Behandlung erhalten.“

EVB Gruppe: Ausgezeichnete Ärztin im Bereich Refraktive Chirurgie

Elf Ärzte des Klinikums Dortmund unter Deutschlands Top-Medizinern

Die aktuelle „Stern“-Ärzteliste 2024 zeichnet 14 Fachbereiche des Klinikums Dortmund aus. Elf Spezialisten gehören demnach zu Deutschlands Top-Medizinern.

Sie gehören zu den Top-Medizinerinnen und Medizinern in Deutschland: Elf Ärzte des Klinikums Dortmund werden in 14 Kategorien der aktuellen Stern-Ärzteliste „Gute Ärzte für mich“ aufgeführt. Mit dieser hohen Anzahl angesehener Spezialisten ist das KlinikumDo weit vorne. Die Studie dient Patientinnen und Patienten als Orientierung bei der Suche nach qualifizierten Spezialistinnen und Spezialisten. Dafür gibt das Magazin „Stern“ in Kooperation mit dem Rechercheinstitut Munich Inquire Media (MINQ) knapp 4.300 Empfehlungen in 107 medizinischen Fachgebieten.

Erstmals in der Stern-Ärzteliste aufgeführt sind Prof. Dr. Stefan Rohde im Bereich Interventionelle Radiologie und Dr. Andreas Leutner, Kinderchirurgie. Als neue Auszeichnung ist außerdem der Bereich Viszeralchirurgie von Prof. Dr. Maximilian Schmeding hinzugekommen; er war in den vorangegangenen Ausgaben bereits als Leberspezialist genannt.

Insgesamt nennt der Stern 3.701 Spezialistinnen und Spezialisten, einige wurden sogar mehrfach ausgezeichnet. So werden auch Prof. Dr. Christian Lüring (Direktor der Orthopädischen Klinik), Prof. Dr. Maximilian Schmeding (Direktor der Chirurgischen Klinik) und Prof. Dr. Michael Truß (Direktor der Urologischen Klinik) in jeweils zwei Kategorien aufgeführt.

Folgende Ärzte des Klinikums Dortmund werden als deutschlandweite Top-Mediziner genannt (in alphabetischer Reihenfolge):

  • PD Dr. Thorsten Böker (Retinachirurgie)
  • Dr. Martin Fähndrich (Invasive Gastroskopie)
  • Prof. Dr. Dr. Stefan Haßfeld (Implantologie)
  • Prof. Dr. Christian Lüring (Hüftchirurgie und Knieendoprothetik)
  • Dr. Andreas Leutner (Kinderchirurgie)
  • Prof. Dr. Stefan Rohde (Interventionelle Radiologie)
  • PD Dr. Bernhard Schaaf (Infektiologie)
  • Prof. Dr. Maximilian Schmeding (Leberspezialisten und Viszeralchirurgie)
  • Dr. Jens-Peter Stahl (Unfallchirurgie)
  • PD Dr. Sven Kevin Tschöke (Wirbelsäulenchirurgie)
  • Prof. Dr. Michael Truß (Urologische Tumoren und Benignes Prostatasyndrom)

Das aufwendige Auswahlverfahren für die Expertenliste verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, der sich am Interesse der Patientinnen und Patienten orientiert. Die Bewertungen beruhen auf Aussagen von Expertinnen und Experten aus den jeweiligen Fachgebieten sowie der Auswertung von Datenbanken. Aufgenommen werden Fachärztinnen und -ärzte, die für Studien oder herausragende Publikationen verantwortlich sind, hohe Fallzahlen oder aussagekräftige Zertifikate vorweisen können und in ihren Fachgebieten hoch anerkannt sind. Die Patientensicht fließt über Befragungen von Selbsthilfegruppen und Patientenverbänden mit ein.

stern-Ärzteliste 2024: St.Elisabeth Gruppe erhält 11 Auszeichnungen

Die Experten der St. Elisabeth Gruppe sind erneut in die stern-Ärzteliste aufgenommen worden. Die Liste umfasst in diesem Jahr fast 4.300 Empfehlungen aus 107 Fachgebieten. Bereits zum dritten Mal veröffentlicht der stern diese Liste in Zusammenarbeit mit einem unabhängigen Forschungsinstitut. Fast alle der der genannten Ärzte der St. Elisabeth Gruppe wurden bereits in den Vorjahren in der Liste aufgeführt. Zwei weitere Experten wurden in dieser Ausgabe zum ersten Mal genannt.

Auszeichnung der St. Elisabeth Gruppe
Priv.-Doz. Dr. Sebastian Rütten ist Direktor des Zentrums für Orthopädie und Unfallchirurgie der St. Elisabeth Gruppe mit den Standorten St. Anna Hospital Herne, Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum und Marien Hospital Witten. Dr. Rütten ist zudem Chefarzt des integrierten Zentrums für Wirbelsäulenchirurgie und Schmerztherapie. Er gilt als Top-Experte auf dem Gebiet der Wirbelsäulenchirurgie und ist auch in diesem Fachgebiet in der Ärzteliste aufgeführt.

Auszeichnung im St. Anna Hospital Herne
Dr. Viktor Rempel, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie des St. Anna Hospital Herne, wurde für seine Arbeit in der invasiven Gastroskopie ausgezeichnet. Er ist als einer der führenden Ärzte auf diesem Gebiet gelistet.

Auszeichnungen im Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum
Priv.-Doz. Dr. Dominic Mühlberger, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie des Marien Hospital Herne, ist für seine Arbeit auf dem Gebiet der Venenerkrankungen ausgezeichnet. Prof. Dr. Joachim Noldus, Direktor der Urologischen Klinik, wurde für seine Expertise auf dem Gebiet der urologischen Tumoren sowie auf dem Gebiet des benignen Prostatasyndroms gewürdigt. Prof. Dr. Rainer Wirth, Direktor der Klinik für Altersmedizin und Frührehabilitation, steht ebenfalls zweimal in der stern-Ärzteliste und ist in den Kategorien Geriatrie und Ernährungsmedizin gelistet.

Auszeichnungen im Marien Hospital Witten
Prof. Dr. Metin Senkal, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie des Marien Hospital Witten, ist ebenfalls als Experte auf dem Gebiet der Ernährungsmedizin gelistet. Er ist zusätzlich im Bereich der Adipositaschirurgie ausgezeichnet. Neu zu den in der stern-Ärzteliste ausgezeichneten Medizinern ist in diesem Jahr Prof. Dr. Jochen Hubertus hinzugekommen. Prof. Dr. Hubertus ist Direktor der Klinik für Kinderchirurgie des Marien Hospital Witten und auch als Experte im Fachgebiet der Kinderchirurgie gelistet. Außerdem ist auch Priv.-Doz. Dr. Stephan Langer, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie des Marien Hospital Witten, in dieser Ausgabe der Ärzteliste als Fachmann für Gefäßchirurgie vertreten.

Auswahl der Top-Mediziner
Die stern-Ärzteliste zeichnet Ärzte aus, die sich in ihrem Fachgebiet besonders engagieren. Beispiele für solche Personen sind Fachärzte, die Leitlinien, Standardwerke oder Publikationen verfassen, sowie Vorstandsmitglieder von Fachgesellschaften sind. Ärzte werden auch in die renommierte Liste aufgenommen, wenn sie ein anerkanntes Zertifikat erworben haben oder als Prüfer für anerkannte Zertifikate aktiv sind. Die so entstandenen Listen werden durch Interviews mit anderen Medizinern und durch Befragungen von Patientenverbänden geprüft und ergänzt. Durch ein Vier-Augen-Prinzip von zwei Redakteuren eines unabhängigen Rechercheinstituts wird festgelegt, wer final in die Liste aufgenommen wird.

stern-Ärzteliste 2024: Vier Top-Mediziner wurden ausgezeichnet

Am 17. Februar 2024 erschien zum dritten Mal das stern-Sonderheft „Gute Ärzte für mich“. In einem mehrstufigen Rechercheverfahren hat das Magazin gemeinsam mit dem Münchner Institut Munich Inquire Media (MINQ) eine Liste von Top-Medizinern aus 107 Fachbereichen ermittelt. In vier davon wurden Fachärzte des Marienhospitals Stuttgart wieder ausgezeichnet.

Als Top-Mediziner dürfen sich im Marienhospital freuen:

  • Fachbereich Diabetologie: Prof. Dr. Monika Kellerer, Ärztliche Direktorin der Klinik für Innere Medizin 1
  • Fachbereich Gefäßchirurgie: Dr. Klaus Klemm M.Sc., Ärztlicher Direktor der Klinik für Gefäßchirurgie, vaskuläre und endovaskuläre Chirurgie
  • Fachbereich Rhinoplastik: Dr. med. Sebastian Haack, Ärztlicher Direktor der Klinik für Plastische Gesichtschirurgie
  • Fachbereich Unfallchirurgie: Prof. Dr. Ulrich Liener, Ärztlicher Direktor der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie

Kriterien für die Listenerstellung

Bei der Auswahl kommen grundsätzlich alle Fachärzte infrage, die in einer Praxis oder in einem Krankenhaus tätig sind. Aus einem Pool mehr als 380.000 Ärzten filtern die Redakteure von MINQ besonders qualifizierte heraus. Etwa weil diese Vorstandsmitglied einer Fachgesellschaft sind oder Leitlinien bzw. Standardwerke mitverfasst haben.

Des Weiteren spielt die Reputation eine Rolle, also ob jemand von Kollegen empfohlen wird. Hierfür werden Telefoninterviews mit anderen Medizinexperten geführt. Auch wie ein Arzt aus Patientensicht wahrgenommen wird, ist ein wichtiges Kriterium. Befragungen von Patientenverbänden und Selbsthilfegruppen tragen hier zum Gesamtbild bei. Wissenschaftliche Tätigkeit in Form von Veröffentlichungen, Weiterbildungsbefugnis und Qualitätszertifikate sind weitere Bausteine des mehrdimensionalen Ansatzes. Außerdem füllen die Ärzte aus dem Recherchepool selbst einen Fragebogen aus.

In der Schlussrunde gilt das Vieraugenprinzip

Welcher Arzt tatsächlich in die Liste aufgenommen wird, liegt allein in den Händen der MINQ-Redakteure. Mindestens zwei Personen sind daran beteiligt. Die Ergebnisse der aufwendigen Ermittlung werden mithilfe von Tabellen differenziert dargestellt. Nach 107 Fachbereichen sortiert sind insgesamt 3701 Top-Mediziner gelistet.

Kliniken Maria Hilf: 6 Ärztinnen und Ärzte in stern-Ärzteliste 2024 ausgezeichnet

Für die stern-Ärzteliste ermittelt der stern gemeinsam mit dem Munich Inquire Media (MINQ) Institut jährlich ausgezeichnete Ärzte für verschiedene Fachbereiche.
Die komplette Liste finden Sie hier sowie die Erläuterung zur Vorgehensweise hier.

Folgende Ärztinnen und Ärzte sind in der stern-Ärzteliste 2024 ausgezeichnet:

Andrologie: Prof. Dr. med. Herbert Sperling, Klinik für Urologie

Gastrointestale Tumore:  Prof. Dr. med. Ullrich Graeven, Klinik für Hämatologie, Onkologie und Gastroenterologie, Onkologisches Zentrum

Gefäßchirurgie: Prof. Dr. med. Barbara Weis-Müller, Klinik für Gefäßchirurgie und Angiologie

Lungenkrebs: Dr. med. Katrin Welcker, Klinik für Thoraxchirurgie,Lungenkrebszentrum

Nuklearmedizin: Prof. Dr. Dr. med. Wolfgang Schäfer, Klinik für Nuklearmedizin

Radioonkologie: Prof. Dr. med. Ursula Nestle, Klinik für Strahlentherapie