Auf den Seiten der Universitätsklinik wird auf Ergebnisse der MINQ-Ärzterecherche verwiesen

“Aus der Universitätsmedizin Halle (Saale) haben es Prof. Dr. Stefan Plontke (Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde/Nennung Focus für HNO), Prof. Dr. Paolo Fornara (Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Urologie/Nennung im Focus für Urologische Tumore), Prof. Dr. Matthias Girndt (Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin II/Nennung im Focus für Bluthochdruck), Prof. Dr. Christoph Thomssen (Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Gynäkologie/Nennung im Focus für Brustkrebs und gynäkologische Tumore), Prof. Dirk Vordermark (Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Strahlentherapie/Nennung im Focus für Strahlentherapie), apl. Prof. Dr. Christian Gernhardt (Stellv. Direktor der Universitätspoliklinik für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie/Nennung im Focus für Endodontie), Prof. Dr. Carsten Müller-Tidow (Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin IV/Nennung im Focus für Leukämie/Lymphome), Prof. Dr. Hermann Behre (Direktor des Zentrums für Reproduktionsmedizin/Nennung im Focus für Andrologie), Oberärztin Dr. Petra Kaltwaßer (OÄ des Zentrums für Reproduktionsmedizin und Andrologie/Nennung im Focus für Reproduktionsmedizin), PD Dr. Natalia Gutteck (OÄ im Department für Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie/Nennung für Fußchirurgie) und Oberarzt Dr. Torsten Kraya (Leiter der Sprechstunde für Kopf- und Gesichtsschmerzen; Universitätsklinik und Poliklinik für Neurologie/Nennung im Focus für Schmerzen) in die Top-Liste des Focus geschafft. Ebenfalls genannt wird Prof. Dr. Henning Dralle, der bis Ende März Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Allgemein, Viszeral- und Gefäßchirurgie war und dann in den Ruhestand gegangen ist.”

Zum vollständigen Bericht