Intimchirurgische Eingriffe sind kein Tabuthema mehr. Sie reichen von Korrekturen der Schamlippen bei Frauen bis hin zu Peniskorrekturen oder Hodensackstraffungen beim Mann.

MINQ recherchiert in den kommenden Wochen empfohlene Experten innerhalb der Fachrichtungen Gynäkologie, Plastische Chirurgie sowie Urologie Experten für diesen neuen Trend, der im Rahmen der FOCUS-Ärztelisten für Schönheitsmedizin publiziert werden soll.

Fachärzte, die von MINQ bisher nicht kontaktiert wurden, sich aber gerne an der Recherche beteiligen würden, können sich gerne jederzeit bei MINQ kostenlos registrieren.