Die Kinderorthopädie stellt ein zentrales Feld in der Gesamtorthopädie dar, da ein großer Teil orthopädischer Probleme seine Ursachen in den Wachstumsphasen hat. Kinderorthopäden sind Spezialisten, die sich schwerpunktmäßig oder ausschließlich mit orthopädischen Erkrankungen des Kindes beschäftigen, es sind keine Kinderärzte, sondern Fachärzte für Orthopädie, Orthopädie und Unfallchirurgie oder Kinderchirurgie mit einer Zusatzausbildung.

 

Aktuell recherchiert MINQ erstmals Experten für den komplexen Bereich der Kinderorthopädie. Dieser umfasst das grosse Gebiet der angeborenen und erworbenen Erkrankungen des Haltungs- und Bewegungsapparates. Hierzu zählen die Diagnostik und Behandlung von angeborenen und erworbenen Fehlbildungen und Fehlstellungen der Arme, der Beine und der Wirbelsäule. Zudem recherchiert die MINQ-Redaktion auch Experten für Traumatologie sowie für Tumoren des Bewegungsapparates bei Kindern und Jugendliche. Berücksichtigt werden sowohl konservativ als auch operativ tätige Orthopäden mit Zusatzbezeichnung Kinderorthopädie.

 

Die Liste erscheint am 28. April 2018 in FOCUS Gesundheit.