DocCheck, die laut Eigenaussage größte Community für medizinische Fachberufe in Europa, hat mit “webop” ein multimediales Ausbildungstool entwickelt, das Ärzten, Medizinstudenten und medizinischem Fachpersonal helfen soll, chirurgisches Wissen zu aktualisieren und weiter auszubauen. Dabei spielt u.a. die Darstellung von Operationen in Videosequenzen eine zentrale Rolle: “Für die Produktion unsere Lehrbeiträge schaut unser Filmteam zahlreichen Chirurgen bei ihrer Arbeit über die Schulter. Zu ihnen gehören herausragende Operateure, die mit ihrem Handwerk und ihrer fachlichen Expertise zu den besten Chirurgen Deutschlands gehören. Ihre Reputation steht auch für das hohe Qualitätsniveau unserer multimedialen OP-Lehre.” Inzwischen sind laut DocCheck auch Ärzte als webOP-Autoren tätig, die von MINQ für die Ärztelisten recherchiert wurden. “Die Ärzteliste des Magazins FOCUS gilt als härtester Mediziner-Check Deutschlands. – Umso mehr freuen wir uns und sind auch stolz darauf, dass 18 webOP-Autoren nach der aktuellen Ärzteliste des Magazins FOCUS, dem Flaggschiff unter den Arztbewertungsportalen, mit zu den TOP-Medizinern Deutschlands gehören.”

Das Team von MINQ recherchiert seit fast zwanzig Jahren Empfehlungen für Ärzte und Kliniken und ergänzt diese Informationen um weitere Indizien, die für die Expertise und Behandlungsqualität von Ärzten und Kliniken herangezogen werden können (Methodik Ärzteliste). Neben den Interviews mit den Medizinern werden Empfehlungen von medizinischen Fachgesellschaften, von Patientenverbänden und Selbsthilfegruppen, von niedergelassenen Fachärzten und einweisenden Ärzten ausgewertet. Außerdem fließen wissenschaftliche Publikationen fließen in die Bewertung ein.

Zum vollständigen Bericht