Das Nachrichtenmagazin FOCUS erstellt jährlich die “Klinikliste”, der als der größte bundesweite Krankenhausvergleich gilt. Weit vorne listet FOCUS das Uniklinikum Tübingen, wie  “cantaloup.fm” am 18.10.2016 berichtet.

Die ersten Plätze fallen an die großen Unikliniken aus Berlin, München und Dresden. Heidelberg liegt auf Platz 4 und direkt danach mache die Universitätsklinik Tübingen mit Platz 5 das Rennen. Sie erreiche darüber hinaus Spitzenplatzierungen in elf von 16 Fachbereichen wie Alzheimer, Diabetes oder Strahlentherapie. Das übertreffe bundesweit nur die Berliner Charité.

Der umfassende Qualitätsvergleich von Krankenhäusern wird durch das unabhängige Rechercheinstitut MUNICH INQUIRE MEDIA (MINQ) ermittelt.

Für den Vergleich wurden Daten zu fast 1.150 Krankenhäusern und knapp 3.800 Fachabteilungen ausgewertet und über 14.000 einweisende Ärzte befragt. Dabei spielten nachhaltiger Behandlungserfolg bei OPs, Komplikationsquoten, technische Ausstattung, die Anzahl der betreuenden Ärzte, die Qualifikation der Pflegekräfte, die Patientenzufriedenheit und der Hygienestandard eine Rolle.

 

Zum vollständigen Bericht