Auch wenn Schnarchen nicht als ernsthafte Erkrankung eingestuft wird, leiden Betroffene und  ihre Partner häufig sehr unter den Begleiterscheinungen. Ist ein erschlafftes Gaumensegel die alleinige Ursache, lässt sich durch eine Operation das Schnarchen meist beheben vermindern. Auch während des Schlafes auftretende Atemstillstände können verringert oder sogar ganz behoben werden.

Bei der “Schnarch-OP” wird das Zäpfchen gekürzt, das Gaumensegel gerafft und manchmal auch die Mandeln entfernt. Heute ermöglicht zudem eine hochentwickelte Lasertechnik ambulante Operation gegen das Schnarchen. Hierbei werden mit modernen Laserverfahren die Gaumenbögen und das Zäpfchen verkleinert.
MINQ recherchiert aktuell Experten, die sich auf die Gaumensegel-Operation spezialisiert haben.

Die Ergebnisse der Recherchen erscheinen in Form einer Ärzteliste im Dezember 2020 in FOCUS Gesundheit.

Share This