„Qualitätstransparenz und deren Auswirkung auf die Qualität stationärer Versorgung“

 

MINQ unterstützt Forschungsprojekt der TU Berlin.

„Qualitätstransparenz und deren Auswirkung auf die Qualität stationärer Versorgung“ lautet ein aktuelles Forschungsprojekt am Institut für Technologie und Management der TU Berlin, das unter der Leitung von Prof. Reinhard Busse im Fachgebiet „Management im Gesundheitswesen“ durchgeführt wird.

MINQ unterstützt das Vorhaben, indem es dem Forscherteam um Alexander Geissler und Christoph Pross umfangreiche Recherchedaten aus den Jahren 2012 – 2015 für die Analyse zur Verfügung stellt.

In einem Beitrag der Berliner Forschergruppe heißt es zum dem Projekt:

 

 

„Die FOCUS-Klinikliste und die FOCUS- Ärzteliste, die beide von MINQ recherchiert und erstellt werden, erreichen in Deutschland eine hohe Aufmerksamkeit unter Patienten, einweisenden Ärzten und dem Klinikpersonal.

Daher zielt ein MIG Teilprojekt auf zwei Klinikliste-basierte Forschungsfragen ab:

Projektlogo Qualitätstransparenz und deren Auswirkung auf die Versorgungsqualität im Krankenhaus“

Projektlogo „Qualitätstransparenz und deren Auswirkung auf die Versorgungsqualität im Krankenhaus“

1. Reaction to Rankings: Haben die Ergebnisse der „FOCUS-Klinikliste“ einen Einfluss auf Patientenströme und lassen sich diese im Jahr nach der Veröffentlichung signifikant von den Rankingergebnissen beeinflussen?

2. Correlation with Rankings: Wie stark ist der Zusammenhang zwischen den Ergebnissen der „FOCUS-Klinikliste“ und Prozess- bzw. Ergebnisindikatoren der externen Qualitätssicherung und anderen Parametern, wie z.B. Patientenerfahrungen?

 

Die Ergebnisse des Teilprojektes werden für Ende 2016 erwartet und sollen in nationalen und internationalen Fachzeitschriften veröffentlicht werden. Das MINQ Team unterstützt das TU Berlin Forscherteam mit Daten und wertvoller Expertise.“

Weitere Informationen und zum dem TU Berlin Projekt werden auf der MIG Homepage bereitgestellt.

Share This