Das Gesundheitsamt Cochem-Zell setzt zur Bewältigung der Corona-Pandemie verstärkt auf digitale Unterstützung, um die Mitarbeiter bei der Bewältigung ihrer Aufgaben noch mehr zu entlasten. So soll insbesondere die  Dokumentation von Corona-Patienten und Verdachtsfällen erleichtert werden. In einem Statement von Landrat Manfred Schnur heißt es zum Start des Programms: “Daher freuen wir uns, dass die Munich Inquire Media GmbH (MINQ) angeboten hat, das Gesundheitsamt mit der Software “DigitalVisite” kostenlos zu unterstützen. Das Programm hilft uns bei der täglichen Betreuung der Quarantänefälle und stellt damit eine große Entlastung dar.”

Die Software bietet die  übersichtliche Dokumentation der Krankheitsverläufe, Abstrichdokumentation und Quarantäneverwaltung für jeden Patienten. Ursprünglich wurde die Funktion eines digitalen Tagebuches der DigitalVisite für die Nachbeobachtung von Patienten konzipiert, um beispielsweise nach einer Operation den Heilungserfolg zu überprüfen und gegebenenfalls nachzusteuern.

Alle Gesundheitsämter, die Bedarf für eine digitale Unterstützung haben, können schnell mit allen notwendigen Unterlagen versorgt werden. Die Anwendung DigitalVisite ist webbasiert, keine Installation vor Ort ist nötig.

Bei Interesse oder für Nachfragen:  Kontakt per mail an digitalvisite.de 

Share This