Aktualisierung Große Ärzteliste für 2021

Zweimal im Jahr verifiziert MINQ die Angaben bei den Ärzten, die bei uns in den Ärztelisten geführt werden. Am 11. September 2020 haben wir deswegen diese Ärzte per E-Mail angeschrieben und um die Überprüfung ihrer Angaben gebeten.

Sofern Sie als Listenarzt keine E-Mail von MINQ erhalten haben, werfen Sie bitte einen Blick in den Spam-Ordner. Ansonsten wenden Sie sich bitte per E-Mail an unsere Redaktion, die Ihnen gerne weiterhelfen wird.

Sollten Sie noch nicht als Listenarzt bei MINQ geführt werden, können Sie unserer Redaktion selbstverständlich über unsere Registrierung  auch Ihre Spezialisierungen zukommen lassen.

Die Aktualisierung läuft noch

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Aktuelle Recherche: Gallenblasenchirurgie

Die Entfernung der Gallenblase zählt zu den häufigsten bauchchirurgischen Eingriffen. In über 90% der Fälle ist die Entfernung der Gallenblase durch eine laparoskopische Cholezystektomie möglich. In den übrigen Fällen oder nach Voroperationen im Oberbauch oder bei schwerer Entzündung der Gallenblase erfolgt eine offene Entfernung der Gallenblase.

Operative Eingriffe an den Gallenwegen können aus verschiedenen Gründen nötig werden. Die häufigsten sind das Gallensteinleiden und bösartige Tumorerkrankungen, zusätzlich können auch Lage- und Formanomalien zu operativen Therapien Anlass geben.

MINQ recherchiert aktuell Experten, die sich mit diesen Themengebieten beschäftigen.

Haartransplantation

Aktuelle MINQ Recherche

Dauerhafter Haarverlust ist oft erblich bedingt und kann sowohl bei Männern als auch bei Frauen auftreten. Ob Augenbrauen, Bart oder Kopfhaar – MINQ recherchiert Experten, die sich mit Hilfe von mikrochirurgischen Methoden auf die Behandlung von Haartransplantationen spezialisert haben. Hierzu zählen Fachärzte für (ästhetische und plastische) Chirurgie, Dermatologie und Hals-Nasen-Ohrenheilkunde. Interessierte Fachärzte können sich an der Recherche beteiligen.

 

 

Die Liste erscheint voraussichtlich am 5. Juni 2018.

 

 

Aktuelle Recherche: Kinderorthopäden

Die Kinderorthopädie stellt ein zentrales Feld in der Gesamtorthopädie dar, da ein großer Teil orthopädischer Probleme seine Ursachen in den Wachstumsphasen hat. Kinderorthopäden sind Spezialisten, die sich schwerpunktmäßig oder ausschließlich mit orthopädischen Erkrankungen des Kindes beschäftigen, es sind keine Kinderärzte, sondern Fachärzte für Orthopädie, Orthopädie und Unfallchirurgie oder Kinderchirurgie mit einer Zusatzausbildung.

 

Aktuell recherchiert MINQ erstmals Experten für den komplexen Bereich der Kinderorthopädie. Dieser umfasst das grosse Gebiet der angeborenen und erworbenen Erkrankungen des Haltungs- und Bewegungsapparates. Hierzu zählen die Diagnostik und Behandlung von angeborenen und erworbenen Fehlbildungen und Fehlstellungen der Arme, der Beine und der Wirbelsäule. Zudem recherchiert die MINQ-Redaktion auch Experten für Traumatologie sowie für Tumoren des Bewegungsapparates bei Kindern und Jugendliche. Berücksichtigt werden sowohl konservativ als auch operativ tätige Orthopäden mit Zusatzbezeichnung Kinderorthopädie.

 

Die Liste erscheint am 28. April 2018 in FOCUS Gesundheit.

Ärzteliste Gynäkologische Operationen

Aktuell recherchiert MINQ Experten für den komplexen Bereich “Gynäkologische Operationen”. Hierzu zählen die endoskopische und minimal-invasive Chirurgie aber auch offene Operationen.
Ob Myome, Endometriose, Verwachsungen oder Zysten – viele Patientinnen werden von ihrem niedergelassenen Gynäkologen in das nächste Krankenhaus überwiesen. Die Liste soll die Spezialisten ausweisen, die sich mit dem Thema beschäftigen und entsprechende Qualifikationen besitzen.
Zudem sollen der konservative und operative Bereich der Urogynäkologie – insbesondere Experten für Beckenbodensenkungen – mit abgedeckt werden.
Die Liste erscheint am 20. März 2018 in FOCUS Gesundheit.

 

Große MINQ-Recherche Zahnmedizin

Große MINQ-Recherche Zahnmedizin

Projekt Aktualisierung Zahnmedizin

Projekt Aktualisierung Zahnmedizin

Die ästhetisch-funktionelle Rehabilitation und Sanierung steht im Mittelpunkt einer aktuellen MINQ-Recherche. Die ästhetische Zahnmedizin vereint alle Disziplinen der Zahnheilkunde. Untersucht werden dabei (Zahn-)Ärzte, welche sich bei Gesamtsanierungen, aber auch bei ästhetischer Zahnfleischchirurgie und bei ästhetisch-kieferorthopädischer und -implantologischer Eingriffen sich bundesweit einen Namen gemacht haben. Die recherchierte Ärzteliste wird im Magazin FOCUS Gesundheit publiziert werden.

Zeitgleich finden derzeit umfangreiche Gespräche zur Zahnmedizin statt. Dabei werden die Ärztelisten zur Endodontie, Implantologie und Paradontologie sowie der Kieferorthopäden auf den Prüfstand gestellt und aktualisiert. Darüber hinaus ermitteln wir derzeit Zahnärzte, welche eine hervorstechende Grundversorgung in der Region anbieten.

Zahnärzte, Oralchirurgen, Paradontologen, Kieferorthopäden und Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgen, die sich gerne an der Recherche beteiligen würden und von MINQ noch nicht kontaktiert wurden, können sich bei der Redaktion registrieren lassen.

Recherchebeginn: Experten für Intimchirurgie

Intimchirurgische Eingriffe sind kein Tabuthema mehr. Sie reichen von Korrekturen der Schamlippen bei Frauen bis hin zu Peniskorrekturen oder Hodensackstraffungen beim Mann.

MINQ recherchiert in den kommenden Wochen empfohlene Experten innerhalb der Fachrichtungen Gynäkologie, Plastische Chirurgie sowie Urologie Experten für diesen neuen Trend, der im Rahmen der FOCUS-Ärztelisten für Schönheitsmedizin publiziert werden soll.

Fachärzte, die von MINQ bisher nicht kontaktiert wurden, sich aber gerne an der Recherche beteiligen würden, können sich gerne jederzeit bei MINQ kostenlos registrieren.

Neuregistrierung für Ärzte

 

 

Alle Ärzte können sich kostenlos und unverbindlich in die Ärztedatenbank eintragen. Sie sind dann automatisch im Recherchepool aufgeführt, der Ausgangsbasis ist für alle Recherchen der bundesweiten und regionalen Ärztelisten.

Interessierte Ärzte können sich bei MINQ auch für persönliche Interviews melden und werden dann von der MINQ-Redaktion kontaktiert.

 

 

Share This