Die persönliche Facharzt- und Kliniksuche für die SBK

MINQ entwickelt eine Facharzt- und Kliniksuche für die persönliche Beratung von Patienten

Für die speziellen Anforderungen einer auf die Bedürfnisse von Patienten ausgerichteten Arzt- und Krankenhaussuche entwickelte MINQ ein Auskunftssystem. Kundenberater können hilfesuchenden Patienten und Angehörigen schnell und zielgerichtet weiterhelfen.

 

 

 

MINQ: Unabhängige Recherchen für Patienten

Die Arztinformationen, die MINQ für die Patientenberatung der Siemens-Betriebskrankenkasse zur Verfügung stellt, gehen über die üblichen, öffentlich zugänglichen Kontaktdaten wie Name, Adresse und Telefonnummer hinaus. Stellvertretend für die Patienten recherchieren wir die wichtigsten Informationen und stellen sie für die Beratung zur Verfügung.  Berücksichtigt werden die unterschiedlichen Aspekte der ärztlichen Tätigkeit.  Dazu gehören Information über

    • die medizinische Erfahrung eines Arztes, die sich z.B. in der Häufigkeit von Routineeingriffen („Fallzahlen“) widerspiegelt
    • seine Spezialisierung innerhalb des jeweiligen Fachbereichs (z.B. Nasenkorrektur)
    • seine Zertifizierungen und andere besondere Nachweise seiner medizinischen Tätigkeit
    • seine wissenschaftlichen Aktivitäten (z.B. Veröffentlichungen, Studienteilnahme, Kongressaktivitäten)
    • seine Aktivitäten hinsichtlich Weiterbildungsmaßnahmen
    • die Patientenmeinung über ihn in den wichtigsten Arztbewertungsportalen
    • die Bewertung von Selbsthilfe- und Patientengruppen
    • die Reputation eines Arztes im Kollegenkreis zu („Arztempfehlung“)

 

Quelle: SBK

 

Wie geht MINQ bei der Recherche vor?

Der Recherchepool von MINQ umfasst die Fachärzte in ausgewiesenen Region, die von ihrer medizinischen Ausrichtung her in Frage kommen. Bei der Spezifizierung des Pools greift MINQ auf die jahrzehntelange Rechercheerfahrung seiner Mitarbeiter  zurück. Besonders zum Tragen kommen die Vernetzung mit medizinischen Fachexperten und detaillierte Kenntnisse der medizinischen Versorgungssituation.

Um die besondere Qualität eines Arztes zu erfahren, werden folgende bewährte Verfahren angewendet:

  • Ärzteinterviews mit Ärzten, relevanten Meinungsbildnern innerhalb eines Verbandes und Fachexperten
  • Auswertungen von Fachinformationen von Verbänden, Fachgesellschaften und unabhängigen Stellen
  • Interviews mit Vertretern von Selbsthilfegruppen und Patientenverbänden
  • Schriftliche Befragungen der Ärzte
  • Auswertungen von Patientenempfehlungen

 

Quelle: SBK

 

Ärzteempfehlungen

Die persönlichen Interviews mit Ärzten über Ärzte (sog. Peer-Interviews) stellen für MINQ bereits seit über 18 Jahren einen in der Wissenschaft methodisch anerkannten Grundpfeiler der Recherche dar. Dies führt dazu, dass MINQ über eine aktuelle Einschätzung des fachlichen Könnens und der Anerkennung der Ärzte untereinander verfügt.

Die MINQ-Redakteure führen die Interviews mit wechselnden, ausgewiesenen Experten und Meinungsbildnern eines Faches. In der Regel werden die Interviews telefonisch oder persönlich „face-to-face“ durchgeführt. Alle Interviews und Bewertungen werden in einer Datenbank dokumentiert und ermöglichen die Analyse z.B. zum Ausschluss von Empfehlungszirkeln. Neben freien Empfehlungen werden dezidierte Bewertungen von Kollegen vorgenommen, die in dem Fachbereich auf Grund von anderen Informationen eine hervorragende Rolle spielen. Im Rahmen der schriftlichen Kontaktierungen der Ärzteschaft wird ebenfalls regelmäßig die Meinung zur Reputation von Kollegen erhoben.

Indizien-Recherche

Ein weiterer Recherchestrang ist die Indizien-Recherche – Hinweise auf besonderes ärztliches Wirken. Sie dient dazu, ein umfassendes Bild von der fachlichen Ausrichtung, der medizinischen Erfahrung und dem Engagement eines Arztes zu bekommen. MINQ trägt hierfür zahlreiche Informationen und Belege zusammen, die z.B. über Ärzteverbände, Medizinische Fachgesellschaften oder öffentliche Verzeichnisse zu bekommen sind. Zu den recherchierten Informationen gehören:

  • Forschungsaktivitäten
  • Kongressteilnahmen
  • Medizinische Expertisen
  • Publikationen
  • Studienbeteiligungen
  • Tätigkeitsschwerpunkte
  • Verbandstätigkeiten
  • Weiterbildungsbefugnisse
  • Wissenschaftliche Vorträge
  • Zertifikate
  • Zusatzqualifikationen

Patienteneinschätzungen

Um die Sichtweise von Betroffenen zu berücksichtigen, wendet sich MINQ direkt an Selbsthilfegruppen und Patientenverbände, die das Erfahrungswissen ihrer Mitglieder bündeln und in der Regel über sehr gute Einblicke in medizinische Bereiche verfügen. Darüber hinaus recherchiert MINQ in ausgewählten Fachbereichen auch in Patientenforen, um Hinweise zur Behandlungsqualität der Mediziner zu sammeln. Außerdem wertet MINQ die Patientenbewertungen von Ärzten in den wichtigsten Arztbewertungsportalen aus.

Schriftliche Ärztebefragungen

MINQ bittet die Ärzte auch um detaillierte Selbstauskünfte über ihr persönliches Behandlungsspektrum, Spezialisierungen, die Häufigkeit von relevanten Eingriffen („Fallzahlen“) und weitere Besonderheiten. Den Fragenkatalog erstellt MINQ zusammen mit renommierten Ärzten aus den betreffenden Fachbereichen. Jeder Arzt kann sich bei MINQ für die Aufnahme in die Recherchedatenbank registrieren.

Da es sich bei den Angaben der Ärzte um nur schwer überprüfbare Eigenaussagen eines Arztes handelt, werden sie von MINQ  zwar als wichtige Indizien gewertet; sie sind aber nicht Voraussetzung für die Aufnahme eines Arztes in die Datenbank empfohlener Ärzte. Ausschlaggebend für die Auswahl ist das Gesamtergebnis, das MINQ in den verschiedenen Recherchesträngen ermitteln konnte. Dabei findet für jeden Arzt eine Einzelbetrachtung statt.

Nominierung und Zuschlagserteilung

Erst bei einer positiven Bewertung in mehreren unabhängig voneinander durchgeführten Untersuchungen kann ein Zuschlag für eine Nominierung in einer Ärzteliste erfolgen; nur Ärzte mit ausreichend positiven Kollegenempfehlungen kommen in die engere Auswahl für die Patientenberatung.  Für eine übersichtliche Darstellung der Rechercheergebnisse in der Beratung bepunktet MINQ die Informationen aus unterschiedlichen Quellen nach Relevanz, fasst sie zu Kategorien zusammen und rechnet sie auf einen Score um.  Dabei entspricht ein Score von 100 jeweils dem höchsten Wert innerhalb einer Kategorie.

Für folgende Kategorien hat MINQ Scores gebildet:

  • Arztempfehlungen
  • Fachliche Weiterbildung
  • Zertifizierungen
  • Medizinische Erfahrung
  • Patientenbewertungen
  • Studienteilnahme
  • Wissenschaftliche Aktivitäten

 

DIE MINQ-Facharztsuche der SBK

Ein Projekt von MINQ für die SBK                                                                                                                                      Quelle: SBK

Share This