g

Recherche Mai - Juli 2017

Rehakliniken 2018

Was wir untersuchen

Auch in diesem Jahr recherchiert MINQ wieder Rehabilitations-Kliniken. Die Umfrage startet Mitte Mai. Untersucht werden die Struktur und die Qualität in der medizinischen Rehabilitation. Einbezogen werden Einrichtungen, die sich in den folgenden Bereichen um die Patienten kümmern:

  1. Orthopädie  (Krankheiten der Haltungs- und Bewegungsorgane)
  2. Psychische Erkrankungen (Psychosomatische / Psychiatrische Erkrankungen)
  3. Herz (Krankheiten des Kreislaufsystems)
  4. Krebs (Bösartige Neubildungen / maligne Systemerkrankungen)
  5. Neurologie (Krankheiten des Nervensystems)
  6. Sucht  (Abhängigkeitserkrankungen)
  7. NEU: Geriatrie (Altersmedizin mit Innerer Medizin, der Orthopädie, Neurologie und Gerontopsychiatrie) sowie geriatrische Akutkliniken, die eine Frührehabilitation anbieten

Sollte Ihre Einrichtung noch nicht in unserem Recherchepool enthalten sein, wenden Sie sich bitte mit dem beigefügten Formular an die Redaktion.

Die Evaluierung umfasst Fragen zu Rehabilitationsmedizin, Ausstattung und Service sowie zu Maßnahmen der Qualitätssicherung, Hygiene und Rehabilitandensicherheit. Zudem wurden die Fragen um den Bereich “Diabetes als Nebendiagnose” ergänzt.
Denn: Diabetes ist eine der häufigsten Nebendiagnosen in den Klinken. Typische Reha-Patienten werden zum Beispiel wegen eines Schlaganfalls oder Herzinfarkts nachbetreut. Diese Patienten sind meist in einer Altersklasse, in der gehäuft Typ-2-Diabetes auftritt. Auch angesichts der sinkenden Verweildauer in den Akutkrankenhäusern müssen sich Rehakliniken intensiv mit dem Diabetesmanagement ihrer Patienten auseinandersetzen. Dies dient wiederum als Sekundärprävention, z.B. eines erneuten Schlaganfalls. MINQ evaluiert deswegen Kliniken, in denen besonderer Wert auf die Betreuung von komorbiden Patienten gelegt wird.

Haben Sie Interesse an der Recherche der Rehakliniken? Schreiben Sie uns!

10 + 11 =

Share This